So sah es während der Arbeiten aus…

Bevor wir zu den Bildern über die eigentlichen Ergebnisse kommen, hier noch ein kleiner Zusammenschnitt von der Wohnung während der Arbeiten:

Es waren zwar nicht alle Räume gleichzeitig belegt, aber es waren permanent ca. 75% der Wohnung nicht benutzbar. Unser Glück war, dass meine Frau außer Haus war und ich im Home Office in der Wohnung von Nachbarn arbeiten durfte. Aber eine ganze Woche dieser Zustand, der eigentlich maximal 3,5 Tage dauern sollte!

Tagsüber war es einfach nicht möglich, sich in der Wohnung aufzuhalten! Große Bewunderung bzw. Mitleid den Mietern, die tatsächlich keine Möglichkeit hatten, sich tagsüber woanders aufhalten zu können…

13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Interessanten Blog hast du da! Derartige Situationen kenne ich allzu gut 😉 Da schätzt man umso mehr, wenn wieder alles beim „Alten“ ist und man seine Wohnung im Normalzustand nutzen kann.

  2. Es ist irgendwie beruhigend zu sehen, dass es anderen gleich geht. Bei mir hat sich alles ewig in die Länge gezogen. Aber dafür freut man sich dann umso mehr wenn es vorbei ist. 🙂

  3. Hi, vielen Dank, für den interessanten Beitrag. Es nervt so sehr alles nur für Malerarbeiten abzudecken oder herauszuräumen. Wir wollten es erst selbst machen, waren haben uns dann aber doch für einen maler entschieden.

    Link im Text entfernt – Freunde, Link im URL-Feld ist kein Problem, aber bitte nicht im Text

    • Marc Zahn

      Ja, Du hast Recht. Ich weiß nicht, warum ich das nicht gebacken kriege. Vielleicht, weil ich mich jedes Mal vor Gram winde und mir die Kamera aus der Hand fällt.

  4. Genau solche „Zustände“ sind auch bei mir eigentlich der Hauptgrund, warum ich mich vor solchen Arbeiten immer so lange wie möglich drücke. Das Arbeiten selbst stört mich ja überhaupt nicht, aber das Chaos, welches in der Zwischenzeit herrscht, macht mich beinahe wahnsinnig.

    Zum Glück ist unsere Wohnung aber auch groß genug, so dass wir das relativ ordentlich in anderen Räumen zwischenzeitlich unterbringen können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.